Buchrezessionen,  Rezessionen

„Tage unter Krähen!“

Geplapper vorne weg: Habt ihr schon ein Jahreshighlight in 2020 gehabt? Nein? Ja? Egal! Ich habe jetzt endlich mein zweites erhalten und ganz ehrlich Leute, es war so, so, so, so, so verdammt GUT! Ihr wollt mehr wissen, dann lest die REZI! Viel Spaß dabei!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Titel: Snowdrop Manor – Tage unter Krähen

Autor: Regina Meißner

Verlag: Sternensandverlag

Erscheinungstermin: 20. März 2020

Alter: /

Preis: Taschenbuch 14,90€, ebook 4,99€

Seiten: 462

Klappentext: Lausche dem Krächzen der Krähen, aber sieh ihnen nicht in die Augen. Denn was du dort erblickst, könnte dich in die Dunkelheit ziehen.
Ein schwerer Schicksalsschlag zerstört von einem Tag auf den anderen das Leben der zwanzigjährigen Lauren. Sie ist plötzlich auf sich allein gestellt – in einer Gesellschaft, in der Frauen es schwer haben, auf eigenen Beinen zu stehen. Als ein Fremder auftaucht und sich als ihr Onkel ausgibt, ist sie zunächst misstrauisch. Aber Wesley Cunningham ist alles, was sie noch hat, also folgt sie ihm auf das Anwesen Snowdrop Manor. Doch in dem alten Herrenhaus ist nichts so, wie es scheint, und Lauren sieht sich bald Geheimnissen und Intrigen gegenüber, die ihr erneut den Boden unter den Füßen wegzureißen drohen. Und dann wäre da noch der charismatische Lord Beaufort, der mehr über Magie weiß, als sie sich jemals vorgestellt hat.

Rezession

„Snowdrop Manor – Tage unter Krähen“, von Regina Meißner, ist das neuste Werk aus ihrer Feder.

Sowie es immer bei Reginas Bücher ist, fängt sie mich schon auf den ersten Seiten mir ihrem Schreibstil ein, beschreibt ein unglaubliches Setting und setzt die Grundsteine für Geschichte. Die Charaktere waren mir realistisch, brillant dargestellt und unverwechselbar in ihren Handlungen. Der Spannungsbogen baute sich stetig immer mehr und mehr auf und endete in einem emotionalen Höhepunkt. Die Geschichte war düster, voller Intrigen und Lügen und konnte mich von sich überzeugen. Der Weltenaufbau war schlicht, kurz angerissen, aber dennoch sehr präsent.

Schlechte Kritikpunkte habe ich nicht.

„Snowdrop Manor – Tage unter Krähen“, von Regina Meißner, ist ihr neustes Werk und ein Schritt für sie in ein neues Genre: Dark – Fantasy. Die Charaktere waren mir realistisch, brillant dargestellt in ihrer Handlung und mit einem grandiosen Schreibstil so verwoben, so dass sie mich vollkommen gefangen hielten. Der Spannungsbogen baute sich stetig auf und endete in einem emotionalen Höhepunkt. Die Geschichte war düster, voller Intrigen und Lügen und gut ausgeschmückt mit einem schlichten Weltenaufbau. Fazit, grandioser Einstieg in Dark – Fantasy!

Das Buch hat von mir 5/5🌹 bekommen und ist ein richtiges Highlight!

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quelle für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Snowdrop-Manor-Tage-unter-Kr%C3%A4hen/dp/3038961175/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1585419927&sr=8-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.