Buchrezessionen,  Rezessionen

„Die letzte Magie!“

Geplapper vorne weg: Geschichten begleiten mich schon mein ganzes Leben lang und ich kann mir auch eines ohne diese nicht mehr vorstellen. Deshalb hat mich auch das Buch hier auf eine ganze besondere Art und Weise berührt. Warum? Das erfahrt ihr in meiner Rezi! Viel Spaß dabei!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Titel: Die letzte Dichterin

Autor: Katharina Seck

Verlag: Bastei LÜBBE

Erscheinungstermin: 28. Februar 2020

Alter: 16 Jahren

Preis: Taschenbuch 12,00€, ebook 9,99€

Seiten: 416

Klappentext: Die Magie in Phantopien ist verschwunden. Nur in der Stadt Fernab gibt es noch Magie. Einmal hier aufzutreten – davon hat die Dichterin Minna Fabelreich immer schon geträumt. Aber Fernab darf nur betreten, wer eine Einladung besitzt. Minna kann ihr Glück daher kaum fassen, als sie eines Tages eine Einladung zu einem Dichterwettstreit bekommt. Zusammen mit dem Schatzsucher Finn macht sie sich auf den Weg. Doch in Fernab entdecken die beiden, dass ausgerechnet die Königin hinter der kunstvollen Fassade der Stadt eine dunkle Kraft verbirgt, die ganz Phantopien bedroht. Und Minna und Finn sind die einzigen, die sich der Gefahr entgegenstellen können.

Rezession

„Die letzte Dichterin“, von Katharina Seck, sprach mich aufgrund des Klappentextes sehr an.

Die Autorin webte mit einem lockeren und tiefgründigen Schreibstil, eine Welt, die nicht nur magisch und aufregend war, sondern dem Leser zeigte sollte, wie tief doch eigentlich die Verbundenheit mit Worten waren. Der Spannungsbogen war seicht, schmiegte sich aber gute an das allgemeine, Buchwurmsetting an. Durch die vielschichtigen Charaktere und ihren Wegen, konnte man noch einmal mit erleben, wie magisch das Erzählen von Träumen und Hoffnungen war.

Das einzige was mich wirklich gestört hat, war das manche Passagen auch etwas Langatmig durch den Schreibstil, herüberkamen.

„Die letzte Dichterin“, von Katharina Seck, ist eine sanfte, ruhige Geschichte, die etwas von den Erinnerungen des alten Geschichtenerzählens, wieder in einem Aufleben lässt. Durch die sympathischen Charakteren, einer schönen sowie tragischen Welt und einer einfühlsamen Story, werden die Gefühle dieses Geschichtenerzählens noch einmal verstärkt und magisch dargestellt. Das einzige was ich bemängle ist, dass einige Passagen durch den einfühlsamen Schreibstil, doch etwas zu lang waren. Fazit, wundbare Erinnerungen werden mit diesen Buch wieder auf erleben!

Das Buch hat von mir 4/5🌹

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quelle für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Die-letzte-Dichterin-Katharina-Seck/dp/3404209613/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1585993407&sr=1-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.