Buchrezessionen,  Rezessionen

„Kohle, Asche und Blut!“

Geplapper vorne weg: Ich hinke hinter her. Sehr. In den letzen Wochen war es sehr turbulent bei mir und ich hatte kaum Zeit zum Lesen, fürs Rezessionen schreiben, geschweige posten. Deshalb hinke ich mit allem hinter her, was mich auch ziemlich frustriert und habe auch gar nicht genug Zeit, um das alles aufzuholen. Ich gebe mir zwar Mühe, aber es klappt nicht immer, da ich einmal dort hin muss, dann dort, wieder in die andere Richtung. Es ist also alles sehr verzwickt! Aber ich habe auch die Hoffnung, dass sich das alles schon einrenken wird. Irgendwie. Und was ich euch auch noch sagen möchte, ist die Rezi eines letzten Bandes, der mich wie die Vorgänger, umhauen konnte. Viel Spaß beim lesen!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

ACHTUNG! Enthält Spoiler, da es der letzte Band einer Reihe ist!

Titel: Izara – Verbrannte Erde

Autor: Julia Dippel

Verlag: Planet!

Erscheinungstermin: 20. Mai 2020

Alter: /

Preis: Hardcover 16,00€, Taschenbuch 14,99€, ebook 3,99€

Seiten: 480

Klapentext: Die Hexenkönigin wurde wiedererweckt und hat der Liga den Krieg erklärt. Einzig Lucian, der nun über das ewige Feuer verfügt, könnte Mara noch Einhalt gebieten. Doch seit Ari in seinen Armen gestorben ist, hat der Brachion nur ein Ziel vor Augen: Rache an Tristan und seinem Vater. Auf seiner Jagd steckt er die Welt der Primus und Menschen in Brand und ist auf dem besten Weg, zu dem rücksichtslosen Tyrannen zu werden, von dem die Izara-Legende berichtet. Und Ari … Ari muss all dem hilflos zusehen. Körperlos schwebt sie über dem Geschehen, da ihre menschliche Hälfte zwar gestorben ist, doch die unsterbliche Essenz in ihr überlebt hat. Niemand nimmt sie wahr – niemand, außer dem Mann, der sie getötet hat.

Rezession

„Izara – Verbrannte Erde“, von Julia Dippel, ist der Finale Band der Izara – Tetralogie und die Zusammenführung von allen Handlungssträngen.

Kurz zusammengefasst, Julia Dippel hat es einfach nur drauf Geschichten zu erschaffen. Ihr Schreibstil war mitreißend, besaß viele Höhen und Tiefen die mich in eine emotionale Achterbahnfahrt warfen, bei der ich Problem bekam Luft zu holen. Ein letztes Mal begegnete ich den Hauptcharakteren, fieberte mit ihnen und ihrem Drama mit und litt dabei entsetzlich fiel, weil sie mich ein letztes Mal so krass in den Bann zogen, so dass ich gar nicht anders konnte, als zu bibbern und zu bammeln. Der Weltenaufbau blieb einzigartig, sogar mit ergänzten Details und wurde von einem grandiosen Spannungsbogen begleitet, der in einem richtigen Showdown endete. Die Geschichte, tja, was gibt es zu ihr überhaupt noch zu sagen?! Je mehr ich mich in ihren Fängen und Irrungen verlor, desto besser und cooler wurde sie dadurch. Mehr kann ich dazu nicht mehr sagen.

Negative Kritikpunkte habe ich nicht.

„Izara – Verbrannte Erde“, von Julia Dippel, ist der letzte Band im Izara – Zyklus. Ich habe gelacht. Ich habe geweint. Ich habe gelitten. Ich habe geschwärmt. Ich war entsetzt. Das Ende hat mich nicht nur wegen seinen Charakteren, dem grandiosen Weltenaufbau, dem Schreibstil, dem Spannungsbogen und der eigentlichen Geschichte abgeholt, sondern vor allem deswegen begeistern und mitreißen können. Izara ist von allen Seiten, die ich betrachtet und analysiert habe, einfach nur spektakulär. Ich kann jeden, wirklich jedem, diese Buchreihe ans Herz lagen. Fazit, EMPFEHLUNG!

Das Buch hat von mir 5/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium🌹

Quelle für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Verbrannte-Erde-Izara-Julia-Dippel/dp/3522506421/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Izara&qid=1595619890&sr=8-3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.