Buchrezensionen,  Rezensionen

„Nevermore“

Geplapper vorne weg: Wisst ihr was mir gerade aufgefallen ist? Ich habe euch noch gar nicht den zweiten Band der Raven Crawford Novellas vorgestellt. Dabei lese ich gerade das Finale der Reihe und kann schon jetzt sagen, das es mich von den Socken haut und von vorne bis hinten begeistert. Vor allem durch seine Protagonisten, der Welt und dem ganzen unmoralischen Charme, die die Geschichte versprüht. Deshalb, viel Spaß bei der Rezi!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Titel: Nevermore

Autor: J. C. Mckenzie

Verlag: Selfpublishing

Erscheinungstermin: 25. November 2019

Alter: /

Preis: Taschenbuch 12,78€, ebook 3,71€ (Preise verändern sich ständig)

Seiten: 301

Klappentext: Rundown waitress, part-time private investigator, and half-fae shifter, Raven Crawford, always gets the opposite of what she wants most. She works two jobs but can’t pay the bills. Her confrontation with Queen Lloth has unexpected and unfortunate consequences, and her love life is a hot mess. With failure and disappointment honed to painful perfection, Raven’s life is riddled with complications, including her troublesome attraction to the lethal Lord of Shadows. When her latest case leads to a group hell-bent on destruction, she must decide who to trust. Will she choose wisely, or will she fail once again and become the next casualty in a war between the Mortal Realm and the Underworld?

Rezension (deutsch)

„Nevermore“, von J. C. Mckenzie, ist der zweite Teil der Ravencrawford Novellas.

Raven war mir wieder als Hauptprotagonistin sehr sympathisch und ging einer sehr authentischen Charakterentwicklung nach, die ihr noch viel mehr Tiefe gab. Die anderen Charaktere waren auch wieder gut dargestellt und bekamen eine Stärkere Tiefe verpasst. Der Weltenaufbau wurde von weiteren Details und Events erweitert, die im späteren Verlauf der Geschichte immer wichtiger wurden. Der Schreibstil war wieder flüssig, luftig und passte einfach zu Raven.

Die Spannungskurve war okay, hätte aber gerne noch einmal etwas mehr erweitert werden können, so dass sie besser zu Geltung gekommen wäre.

So und jetzt kommen wir zu meinem größten Kritikpunkt des Buches. Die Story. An vielen Stellen war sie sehr hastig erzählt und an anderen brauchte sie eine Weile, bis sie auf den Punkt kam, den sie machen wollte. Dadurch entstand ein merkwürdiges Schema und Tempo in der Geschichte, das mir einfach nicht gefiel.

„Nevermore“, von Raven Crawford, ist der zweite Teil der Ravencrawford Novellas. Ich mochte Raven erneuert als Charakter, da sie mir wieder sehr sympathisch war, sowie ihre Mitstreiter, die noch mehr Tiefe erhielten. Der Weltenaufbau wurde ergänzt von weiteren Details und unterstützt von einem lockeren Schreibstil. Die Spannungskurve war okay, hätte aber gerne noch weiter ausgebaut werden können. Mein größter Kritikpunkt ist die Story. An vielen Stellen war sie mir zu hektisch und somit kamen Halt einige Informationen zu abgehackt und energielos herüber. Zum anderen gab es viele Situationen, die auch langatmig waren und eine Weile brauchten, um auf den Punkt zu kommen. Allen im Allem, es war für mich nicht in Ordnung. Fazit, trotz der Schwäche in der Geschichte, ein guter zweiter Teil. Empfehlung auf jeden Fall!

Liebe Grüße rosarium

Review (english)

„Nevermore“, from J. C. Mckenzie, is the second book of the Ravencrawford Novellas.

Raven was again a very sympathetic protagonist and became more used to her roll in the world, she got thrown into. The wordbuilding got more details, which became important, as the story went on. The writingstyle was easy and very comfortable.

The charging was okay, but had a lot more potential, which the author could have used.

The one thing I really didn´t like, was the story itself. On some passages it was to hasty for me and on others it was to slow. Those points created an unusual Sematic, which I couldn´t like.

„Nevermore“, J. C. Mckenzie, is the second book of the Ravencrawford Novellas. Raven was a very sympathetic protagonist, the writingstyle was easy and the worldbuilding got more deatils, which became more and more important. The charging was okay, but could have been better. The story was on some passages to slow and on others to hasty, which created a very unlikeable Sematic. So, to sum everthing up, the second book had some weaknesses, but kept me entertained.

I gave the book 3,5/5🌹

Lots of Love, rosarium🌹

Quelle für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Nevermore-Raven-Crawford-Book-English-ebook/dp/B07ZDGY88J/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Nevermore+j.+C.+Mckenzie&qid=1604436672&sr=8-1

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.