Buchrezessionen,  Rezessionen

„No Skin“

Geplapper vorne weg: Obwohl ich den ersten Teil liebte, habe ich den zweiten eine ganze Weile versauern lassen, ehe ich ihn zur Hand nahm und las. Shame on me! Aber jetzt ist es endlich geschehen und ich kann euch erzählen, wie ich dieses Buch empfand.

(Unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Achtung! Enthält Spoiler, da es der zweite Teil einer Reihe ist!

Titel: Palace of Silk – Die Verräterin

Autor: C. E. Bernard

Verlag: Penhaligon

Erscheinungstermin: 29. Mai 2018

Altersgruppe: 16 Jahre

Preis: Taschenbuch 14,00 €, ebook 9,99 €

Seiten: 448

Klappentext: Sie war der größte Feind des englischen Königshauses – bis sie sich in den Prinzen verliebte … Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?

Rezession

„Palace of Silk: Die Verräterin“, von C. E. Bernard, ist der zweite Teil der Palace-of-Reihe und ein muss für mich gewesen, weil ich den ersten Teil geliebt habe.

Die Charaktere waren mir gleich zu Beginn, wieder sympathisch, kämpferisch und selbst durch die düsteren Konfrontationen, genial inszeniert. Spannung war rasch da und hatte so einige überraschende, sowie politische Wendungen in sich, die die gesamte Geschichte nochmal andersherum drehte. Der Schreibstil war wieder gewagt und prickelnd und genauso gut wie vorher. Die Welt wurde durch den Standortwechsel, nochmals neu definiert, größer und komplexer, aber nicht zu schwer, um sie wieder zu verstehen. Auch die Geschichte war genial gestalten und konnte mich von sich überzeugen.

Leider habe ich einen Kritikpunkt. Der Anfang des Buches war mir zu schusselig, oder besser gesagt, nicht interessant genug, so dass ich wirklich an dem Buch hängen blieb. Erst nach 100 Seiten war ich so im Geschehen versunken, dass ich das Buch in einem Rutsch durchlas.

„Palace of Silk: Die Verräterin“, von C. E. Bernard, hatte genau wie beim ersten Band, sympathische und kämpferische Charaktere, die ich einfach ins Herz schließen musste. Spannung war rasch da und hatte viele politische, wie auch überraschende Wendungen, die die Geschichte rundherum drehte. Der Schreibstil war gewagt und wieder mit dem prickelnden Unterton von Erotik versehen. Durch den Standortswechsel, wurde die Welt nochmals neu definiert, größer und komplexer, aber nicht zu schwer, um sie wieder zu verstehen. Die Geschichte war genial und konnte mich überzeugen. Leider war mir der Anfang zu schwach und erst nach 100 Seiten war ich richtig im Geschehen versunken, so dass ich das Buch in einem Rutsch lesen musste. Fazit, ein gelungener, zweiter Teil der Lust auf den dritten macht. Empfehlung!

Das Buch hat von mir 4/5 🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Qullen für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Palace-Silk-Verr%C3%A4terin-Roman-Palace-Saga/dp/3764531975/ref=pd_sim_14_1/258-3669134-0767534?_encoding=UTF8&pd_rd_i=3764531975&pd_rd_r=30f3f36d-046b-4b2d-b8dd-6d2cdfd9e443&pd_rd_w=qJzbQ&pd_rd_wg=dUKUq&pf_rd_p=27ff4cf2-95cf-419a-8808-649868aae7d5&pf_rd_r=2C4DW6XANWZKTJKJ3ZHG&psc=1&refRID=2C4DW6XANWZKTJKJ3ZHG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.