Buchrezessionen,  Rezessionen

„No Heat“

Geplapper vorne weg: Endlich! Endlich! Endlich habe ich die Zeit gefunden, um den finalen Kampf dieser Reihe gelesen und sah, wo dass alles nun hin ging und ich kann euch außerdem sagen, dass es kein leichter Kampf war!

Allgemeines zum Buch

Achtung! Enthält Spoiler, da es dritter Teil einer Reihe ist!

Titel: Palace of Fire – Die Kämpferin

Autor: C. E. Bernard

Verlag: Penhaligon

Erscheinungstermin: 23. Juli 2018

Altersgruppe: 16. Jahre

Preis: Taschenbuch 14,00 €, ebook 9,99 €

Seiten: 512

Klappentext: Sie ist eine Magdalena, und sie ist bereit für den finalen Kampf: um ihre Freiheit und ihre Liebe … Rea wagt das Unmögliche: Sie kehrt an der Seite von Prinz Robin nach London zurück – in das Land, in dem Magdalenen wie sie gefürchtet, gejagt und ausgelöscht werden. Doch Rea hat Robins Antrag, seine Frau und damit Königin von England zu werden, abgelehnt: Eine Zukunft mit ihm ist für sie undenkbar, wenn sie ihre wahre Identität geheimhalten muss. Außerdem hat Madame Hiver, die zwielichtige Verschwörerin am französischen Hof, Rea zu einem unheilvollen Pakt gezwungen. Doch dann taucht Robin unter und wird zum Gesetzlosen. Wird er sein Reich, seine Macht und seine Krone aufs Spiel setzen, um für Rea und die Freiheit zu kämpfen?

Rezession

„Palace of Fire: Die Kämpferin“, von C. E. Bernard, ist der dritte Teil der Palace-of-Saga und enthält das alles entscheidende Finale für die Reihe.

Erneuert begeisterte mich C. E. Bernard mit ihrem prickelnden Schreibstil, den ausgeklügelten Emotionen und der Spannung, die in der Geschichte regelrecht spürbar war. Der Weltenaufbau war klassisch, gewann ein wenig mehr an Komplexiblität und baute sich zu einem überragenden Ausgang für die Geschichte zusammen. Die Geschichte selbst enthielt viele Überraschungen, Wendungen die ich nicht erwartete und hielt bis zum letzten Moment mein Interesse.

Die Charaktere hingegen drehten sich ein wenig um sich selbst und traten das ein oder andere Mal bloß auf der Stelle, was für mich schon etwas frustrierend war. Schließlich wollte ich doch wissen, wie sie weitergehen würden, wie sie auf bestimmte Umstände reagierten und was am Ende mit allen geschah.

„Palace of Fire: Die Kämpferin“, von C. E. Bernard, ist spannend, prickelnd geschrieben und der letzte Kampf zwischen dem was richtig ist und dem was falsch ist. Die Story war überraschend, hielt mein Interesse bis zur letzten Seite und gewann mit dem Weltenaufbau, der zugleich klassisch aber auch komplex war, eine innere Tiefe. Die Charaktere hingegen brauchten langen bis sie sich weiterentwickelten und das war das frustrierende an dem ganzen Buch. Warum? Weil sie dadurch oberflächlich und schmal wurden. Deshalb kann ich dem Buch keine fünfe Sterne geben, obwohl es mich total mitgerissen hat. Aber solide 4,5 Sterne kriegt es, weil es einfach so ein Buch ist, welches sich in meine Erinnerungen gefressen hat und erhält dazu noch eine glatte Empfehlung!

Das Buch hat von mir 4,5/5 🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quellen für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Palace-Fire-K%C3%A4mpferin-Roman-Palace-Saga/dp/3764531983/ref=pd_sim_14_1/258-3669134-0767534?_encoding=UTF8&pd_rd_i=3764531983&pd_rd_r=7c89ad38-0180-4f6a-9a77-75c1b4f5a453&pd_rd_w=Yrdme&pd_rd_wg=sYvqJ&pf_rd_p=27ff4cf2-95cf-419a-8808-649868aae7d5&pf_rd_r=FC36SSZKC116CNZ324D5&psc=1&refRID=FC36SSZKC116CNZ324D5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.