Buchrezessionen,  Rezessionen

„No Blood“

Geplapper vorne weg: Ein wenig sentimental bin ich ja schon…Schließlich ist die Reihe jetzt vorbei und ich muss ehrlich gestehen, dass C. E. Bernard hier etwas wirklich schönes erschaffen hat.

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Achtung! Enthält Spoiler, da es der letzte Teil einer Reihe ist!

Titel: Palace of Blood – Die Königin

Autor: C. E. Bernard

Verlag: Penhaligon

Erscheinungstermin: 21. Oktober 2019

Altersgruppe: 16. Jahre

Preis: Taschenbuch 14,00 €, ebook 9,99 €

Seiten: 320

Klappentext: Keine Krone der Welt ist es wert, den Menschen zu verlieren, den man am meisten liebt! Der Kampf um den englischen Thron ist entbrannt. Als der entrückte König den Befehl erteilt, Jagd auf seinen eigenen Sohn zu machen, greift die Königin zum Äußersten: Sie lässt ihren Mann ermorden und plant, anstelle des flüchtigen Kronprinzen selbst zu regieren. Robin hingegen wünscht sich nichts mehr, als in Frieden mit der Liebe seines Lebens zusammen zu sein. Mit Rea, der gefürchteten Magdalena. Mit Rea, der zukünftigen Königin. Mit Rea, die zum ersten Mal in ihrem Leben frei sein darf. Doch am Tag ihrer Vermählung wird Rea Opfer eines schrecklichen Anschlags – und der gläserne Palast verwandelt sich an einen Ort des Schreckens, des Verrats und des Blutes.

Rezession

„Palace of Blood: Die Königin“, von C. E. Bernard, ist der letzte und abschließende Teil der Palace-of-Saga.

Ich muss gleich zu Anfang los werden, dass ich mir nicht viel von diesen Band erhofft habe. Wieso? Weil ich ahnte, dass er nachdem letzten Teil, bloß ein runder Abschluss darstellen würde. Mehr nicht. Und so war es auch.

Die Charaktere waren toll ausgearbeitet und mir machte es Spaß zu sehen, wohin ihre Wege führten. Ich mochte auch die Perspektivwechsel, die Entscheidungen die sie trafen und das Gesamtbild, welches am Ende übrig war. Die Story war rund, erklärte noch offene Fragen und war einfach nur das Ende, das sich die Autorin gewünscht hatte. Die Welt war wieder grandios dargestellt und langsam, Stück für Stück verändert wurden.

Der Schreibstil war solide, aber nichts im Vergleich zu den vorhergehenden Teilen.

Man merkte an diesem Teil, dass der Fokus nicht auf dem actionreichen Geschehen lag, sondern eher auf der Politik, auf den Charakteren und auf der Welt die sich veränderte.

„Palace of Blood: Die Königin“, von C. E. Bernard, ist der letzte Teil der Palace-of-Saga und war wie zu erwarten, ein rundes Ende für die gesamte Geschichte. Die Charaktere waren noch einmal toll ausgearbeitet, ihre Entscheidungen nachvollziehbar und die Perspektivwechsel gut inszeniert. Die Welt, ihre Veränderungen und noch offene Fragen wurden geklärt und ein letztes Mal in Szene gesetzt. Der Schreibstil war solide, aber nicht so gut wie in den vorhergehenden Teilen. Außerdem merkte man das die Spannung, hier nicht das Augenmerk hatte, sondern die Veränderung die erzielt werden wollte. Trotzdem ein gelungener Abschluss und für jeden Fan dieser Reihe ein muss!

Das Buch hat von mir 3,5/5 🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quellen für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Palace-Blood-K%C3%B6nigin-Roman-Palace-Saga/dp/3764532335/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=PI4JELX41RU0&keywords=palace+of+blood&qid=1576348448&s=books&sprefix=Palace+of%2Cstripbooks%2C195&sr=1-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.