Buchrezessionen,  Rezessionen

„Zwischen Gott & Seele“

Geplapper vorne weg: Den ersten Teil fand ich schon nicht gut und naja… den zweiten habe ich geschenkt bekommen! Und da dachte ich mir, rosarium, komm du gibst dem Buch noch eine Chance! Leider Fehlanzeige!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

ACHTUNG! Enthält Spoiler, da es zweiter Teil einer Reihe ist!

Titel: Warrior & Peace – Göttlicher Zorn

Autor: Stella A. Tack

Verlag: Drachenmondverlag

Erscheinungstermin: 10. Oktober 2018

Alter: /

Preis: Softcover 16,90€, ebook 4,99€

Seiten: 550

Klappentext: Es gibt fünf Dinge, die du wissen solltest, bevor du dieses Buch liest:
1. Mein Name ist Warrior Pandemos und seit Neuestem bin ich eine Chaos-Göttin.
2. Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich diesen Job kündigen kann.
3. Bei unserer hirnrissigen Mission, die griechischen Götter aus dem Olymp werfen zu wollen, haben wir nicht nur versagt, uns wurde sprichwörtlich der Arsch aufgerissen.
4. Weil das Schicksal eine miese Bitch ist, wurde ich auch noch von einem Gott gekidnappt. Sein Name ist Virus (Sohn der Nemesis / grüne Haare / sarkastischer Idiot / schizophren…)
5. Er will Peaces Platz als Gottvater in der Elite streitig machen und bietet mir dafür einen Deal an: Er holt jemanden für mich von den Toten zurück, wenn ich ihn heirate.
Und ich? Ich weiß verdammt nochmal nicht, was ich tun soll.

Rezession

Der erste Teil hat mir schon nicht wirklich zugesagt und als ich dann den zweiten als Geschenk bekommen hattee, druckste ich weiter um das BUCH drumherum.

„Warrior & Peace: Göttlicher Zorn“, von Stella A. Tack, hatte wie sein Vorgänger, einen schräg-bizarren Humor, der mich oft brüllen ließ.

Damit enden wieder meine positiven Kritikpunkte.

Hingegen wirkte die Story abgeflaut und fast nur dahin gewälzt. Die Charaktere nahmen an Überhand zu, so das ich unmissverständlich den Überblick verlor. Wurden zu schnell, zu fest, von Dingen erfasst, die ich nicht nachvollziehen konnte und mit Emotionen gefüllt, die in manchen Momenten unpassend war. Dabei war mir der Schreibstil auch keine große Hilfe. Spannung kam bei mir kaum auf und der Weltaufbau, lässt auch zu wünschen übrig.

„Warrior & Peace: Göttlicher Zorn“, von Stella A. Tack, konnte mich wie sein Vorgänger, nicht begeistern. Die Charaktere wurden mehr zu viel. Begangen Handlungen, fühlten Emotionen und taten Dinge, die ich nicht begriff. Spannung war für mich nicht anwesend und der Weltenaufbau ließ auch zu wünschen übrig. Das einzig wirkliche, was Spaß gemacht hatte, war der bizarr-schräge Humor. Mehr nicht. Keine Empfehlung von mir!

Das Buch hat von mir 2/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quellen für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Warrior-Peace-G%C3%B6ttlicher-Stella-Tack-ebook/dp/B07HWXYS8C/ref=pd_sim_351_1/258-3669134-0767534?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B07HWXYS8C&pd_rd_r=9cdff4b0-27f5-4dfb-9b07-17e7b001966c&pd_rd_w=8OOTl&pd_rd_wg=zZh9E&pf_rd_p=27ff4cf2-95cf-419a-8808-649868aae7d5&pf_rd_r=BF8JR3YB2AZYPVD0MC62&psc=1&refRID=BF8JR3YB2AZYPVD0MC62

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.