Buchrezessionen,  Rezessionen

„Was ist schon typisch Mädchen!“

Geplapper vorne weg: Wusstet ihr das Feminismus ein heikles Thema in der Gesellschaft ist, weil es indirekt und direkt die Gesellschaft kritisiert? Und das was eine Kultur überhaupt nicht mag sind Kritiken. Leider ist das so… Viel Spaß bei der Rezi!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

ACHTUNG! Enthält Spoiler, da es der zweite Teil einer Reihe ist!

Titel: Spinster Girls – Was ist schon typisch Mädchen!

Autor: Holly Bourne

Verlag: dtv

Erscheinungstermin: 31. August 2018

Alter: 14 – 17 Jahren

Preis: Taschenbuch 10,95€, ebook 9,99€

Seiten: 416

Klappentext: Wir sind stark, wir lassen uns nichts sagen und küssen trotzdem. Wir sind die Spinster Girls! Alles, was Lottie will, ist die Welt zu verändern. Dafür startet sie ein Experiment: Einen Monat lang möchte sie mit ihren Freundinnen auf ihrem Vlog auf jede sexuell diskriminierende Situation aufmerksam machen, die ihnen im Alltag widerfährt. Ebenso wichtig ist Lottie aber das Vorstellungsgespräch an der Eliteuni Cambridge, auf das sie sich schon seit Jahren vorbereitet. Und dann ist da auch noch Will, der sie tagtäglich auf die Palme bringt. Hat sie sich zu viel vorgenommen?

Rezession

„Spinster Girls: Was ist schon typisch Mädchen?“, von Holly Bourne, ist der zweite Teil der Spinster-Girls-Reihe und war definitiv ein Buch auf welches ich gespannt war.

Auch an diesem Buch war wieder das herausragendste die Charaktere. Ich weiß nicht wie die Autorin das geschafft hat, aber mich hat die Hauptprotagonistin total umgehauen. Der Grund kann dafür an ihrer überaus taffen Art liegen, mit dem sie jeden Konflikt gegenüber getreten war und beendet hat. Die Nebencharaktere fügten sich harmonisch an die Hauptprotagonistin. Unterstützten oder bewegten sie in ihrem handeln und machte die Geschichte noch etwas interessanter. Der Spannungsbogen war in diesen Buch wie ein Windhauch, den man seicht auf der Haut spürte und mich in eine Richtung zog, die mich mit fiebern ließ. Der Schreibstil war jugendlich und passte Perfekt in das gesamte Buch.

Leider gab es viel zu viel Dramatik in der eigentlichen Story. Schlug mit einem Brecheisen manchmal auf mich ein und gab mir keine Atempause, um die Szene richtig zu verarbeiten. Außerdem waren hier einige Dinge sehr unklar beschrieben und dadurch hatte ich dann Probleme, mich in der Geschichte zu Recht zu finden und alle Fakten genau zu zuordnen.

„Spinster Girls: Was ist schon typisch Mädchen“, von Holly Bourne, ist mit einer phänomenalen Hauptprotagonistin ausgestattet, die während des Buches, mehrere Konflikte bestreitet, die sie am Ende mit ihrer taffen Art auflöst. Dauernd mit fiebern lässt, weil man wissen will wie es weitergeht und einen jugendlichen Schreibstil vorweist, der harmonisch mit der Geschichte fungierte. Leider war mir in der generellen Story viel zu viel Dramatik drin. Außerdem gab es Probleme die unklar beschrieben waren und es mir schwer machte, alle Fakten zusammen zu halten.
Doch Holly Bourne spricht in ihrem Buch, kritische Themen der modernen Gesellschaft an, die mehr Aufmerksamkeit bekommen und nicht wie falsche Nachrichten vom Tisch weggefegt werden sollten. Deshalb ist es ein klare Empfehlung an alle, die sich mit dem Thema Feminismus beschäftigen wollen!

Das Buch hat von mir 4/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quellen für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Spinster-Girls-schon-typisch-M%C3%A4dchen/dp/3423718013/ref=pd_sim_14_1/258-3669134-0767534?_encoding=UTF8&pd_rd_i=3423718013&pd_rd_r=aec96a3b-da2f-405b-9517-f27518d81692&pd_rd_w=68Wex&pd_rd_wg=hTV6p&pf_rd_p=27ff4cf2-95cf-419a-8808-649868aae7d5&pf_rd_r=ZSS20M751ZTQ60RTRST9&psc=1&refRID=ZSS20M751ZTQ60RTRST9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.