Buchrezessionen,  Rezessionen

„Düsteres Märchen“

Geplapper vorne weg: Die neue Funke! Düster, magisch und… Ja… Typisch halt eine Funke! Was ich genau meine? Das findet ihr in meiner Rezi! Viel Spaß!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Titel: Das Labyrinth des Fauns

Autor: Cornelia Funke, Guillermo del Toro

Verlag: FISCHER Sauerländer

Erscheinungstermin: 2. Juli 2019

Alter: 14 Jahren

Preis: Hardcover 20,00€, ebook 16,99€

Seiten: 320

Klappentext: Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen. Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld über das Böse siegen? Inspiriert von Guillermo del Toros grandiosem oscarprämierten Meisterwerk »Pans Labyrinth« schafft Bestsellerautorin Cornelia Funke eine Welt, wie nur Literatur es kann.

Rezession

„Das Labyrinth des Fauns“, von Cornelia Funke, ist eines ihrer neusten Werke auf die ich mich unglaublich gefreut habe.

Wenn man das Buch mal auf einer nicht geschichtlichen Ebene betrachtet, wo sonst immer Charaktere, Spannung, Story und Gefühle im Vordergrund stehen, so ist das Buch eher eine Aneinanderreihung von Anekdoten, die in einer sehr düsteren, skurrilen Wortwahl niedergelegt wurden und dann im gesamt Paket vielleicht ein Geschichte bilden könnten.
Aber auf der anderen Seite ist es kein „richtiges“ Buch, welches uns eigentlich den Film in einem neuen Blickwinkel darstellt.
Ich weiß gar nicht so Recht, was ich wirklich bei dem Buch empfinden sollte. Auf der einen Seite mochte ich dieses düstere Setting, auf der andere Seite waren es viel zu viel Metaphern, die ich manchmal nicht vollständig nachvollziehen konnte.
Meine Frage ist es wie empfindet man ein Buch, welches eher an ein düsteres „Gedicht“ erinnert und doch eigentlich als ein Buch abgetan wird? Ich habe keine Ahnung und außerdem glaube ich, das das jeder für sich selbst herausfinden sollte.

Das Buch hat von mir 3/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quellen für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/Das-Labyrinth-Fauns-Cornelia-Funke/dp/3737356661/ref=cm_cr_srp_d_product_top?ie=UTF8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.