Buchrezessionen,  Rezessionen

„FeuerMacht I“

Geplapper vorne weg: Andreas Suchanek ist ja sehr bekannt in der Bücherwelt. Vor allem mit seiner episodenartigen Serie „Das Erbe der Macht“ und „Heliosphere 2265“. Deshalb habe ich mir mal so gedacht, hey, probiere doch mal eine von beiden aus und sehe wie sie bei dir ankommt. Gesagt und getan. Hier ist meine Rezi dazu!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Titel: Das Erbe der Macht – Aurafeuer

Autor: Andreas Suchanek

Verlag: Greenlight Press

Erscheinungstermin: 30. September 2016

Alter: /

Preis: ebook 0,99€

Seiten: 139

Klappentext: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Rezession

„Das Erbe des Macht: Aurafeuer“, von Andreas Suchanekt, ist die erste Episode der Erbe der Macht-Reihe und für mich ein Neueinstieg in die gesamte Geschichte.

Was ich an der Episode mochte, war das der Autor viele, unterschiedliche Charaktere in eine Story eingesponnen hatte, so das ich am Ende Lust bekam den zweiten Teil zu lesen, um zu wissen wie es mit den Charakteren weitergeht. Die Welt die hier dargeboten wird ist riesig. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Sie ist einfach nur riesig und total interessant, was dann verbunden mit der Story, alles nochmal spannender macht. Der Schreibstil war solide und harmonierte gut mit der Geschichte.

Leider gingen mir einige Dinge Storytechnisch zu schnell und ich hätte mir gerne mal eine Atempause gewünscht, um alles gesagte und getane richtig zu verdauen.

„Das Erbe der Macht: Aurafeuer“, von Andreas Suchanekt, ist eine fantastische Urban-Fantasy-Serie, die mich mit ihren vielen Charakteren und deren Schicksale, glühend begeistern konnte. Die Welt die hier aufgebaut wurde ist riesig, interessant und auf überraschenderweise spannend, wenn man die Story mit einbezieht. Der Schreibstil ist solide und harmoniert gut mit der Geschichte. Leider hätte ich gerne ein paar Atempausen gehabt, in dem ich das Gesagte und das Getane richtig verarbeiten konnte. Sonst ein grandioser Auftakt, der Lust auf die anderen Episoden macht.

Die Episode hat von mir 4/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quelle für Information des Buches:

https://www.amazon.de/Das-Erbe-Macht-Aurafeuer-Fantasy-ebook/dp/B01K5J6LEE/ref=cm_cr_srp_d_product_top?ie=UTF8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.