Buchrezessionen,  Rezessionen

„No love for rich bastards!“

Geplapper vorne weg: Auch der dritte Teil der No-Love-Reihe gefiel mir sehr und deswegen bin ich jetzt auch ein wenig wehmütig, da sie jetzt schon vollständig abgeschlossen ist. Viel Spaß beim lesen meiner Rezi!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Buch

Titel: No love for rich bastards

Autor: Celine Clair

Verlag: Selfpublishing (BoD)

Erscheinungstermin: 31. Oktober 2019

Alter: /

Preis: Taschenbuch?, ebook 3,49€

Seiten: 179

Klappentext: >> Mit Geld kann man sich nicht alles erlauben <<
Die kleine Insel auf den Malediven sollte für Tamika der Ort zur Selbstfindung werden, doch wird sie durch die sehr offensiven Annäherungsversuche des wohlhabenden Maurice aus der Ruhe gebracht. Je länger sie sich ihm verwehrt, desto eher merken beide, dass sie ein tiefer Wunsch verbindet. Ein Tauziehen aus Vernunft und Sehnsucht beginnt, fraglich ist, wie sieht die Welt nach diesem traumhaften Urlaub aus?

Rezession

„No Love for rich bastards“, von Celine Clair, ist der dritte Teil der No-Love-Reihe und ein muss für mich gewesen, da ich die ersten beiden Teile, total gerne gemocht habe.

Erneuert verzauberte mich Celine Clair mit ihrem klaren und flüssigen Schreibstil. Brachte das tropische Setting, das Urlaubsfeeling und die blühenden Gefühle perfekt herüber. Die Charaktere waren mit sympathisch, vielsichtig und waren immer für einen Lacher gut. Spannung war seicht, fungierte aber sehr harmonisch mit der Geschichte. Das Ende war super ausgehandelt und nicht überstürzt.

Die Story war niedlich, ließ mich für ein paar Stunden die Welt vergessen, war aber jetzt nicht so herausragend wie die anderen beiden Teile.

Was mir ein bisschen gefehlt hatte war das Drama, um die beiden Protagonisten und das Kribbeln, wenn sie aufeinander trafen. Mir persönlich war das alles zu rund und an einigen Stellen viel zu einfach abgeschlossen.

„No Love for rich bastards“, von Celine Clair, ist genau wie die ersten beiden Teile, charmant und mit tollen Protagonisten versehen. Der Schreibstil war flüssig, die Spannung seicht, das Urlaubssetting war toll inszeniert und das Ende schön verwoben. Die Story war niedlich, hob sich aber von den vielen andren in diesen Genre nicht ab. Außerdem fehlte es mir ein bisschen an Drama und am Kribbeln zwischen den Protagonisten. Fazit, süße Liebesgeschichte, die man gerne zwischendurch mal Lesen kann.

Das Buch hat von mir 4/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quelle für Informationen des Buches:

https://www.amazon.de/No-love-rich-bastards-Reihe-ebook/dp/B07ZS1LVVJ/ref=cm_cr_srp_d_product_top?ie=UTF8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.