Buchrezessionen,  Rezessionen

„Bungou Stray Dogs I“

Geplapper vorne weg: Nachdem ich der Animeserie verfallen war, musste schleunigst der Manga bei mir einziehen und Leute, es hat sich alle mal gelohnt. Viel Spaß bei der Rezi!

(unbezahlte Werbung/ Markenerkennung)

Allgemeines zum Manga

Titel: Bungou Stray Dogs

Autor: Kafka Asagiri, Sango Harukawa

Verlag: Egmont

Erscheinungstermin: 5. Oktober 2017

Alter: 14 – 17 Jahren

Preis: Manga 7,50€, ebook 6,49€

Seiten: 196

Klappentext: Manche Fälle sind einfach zu gefährlich für die Polizei. Wenn ein Tiger herumstreunt, der größer ist als ein Kleinlaster oder ein Typ auftaucht, dessen Mantel sich in eine mordlustige Bestie verwandeln kann, freut sich der japanische Streifenpolizist, dass es die Armed Detectives gibt. Eine wilde Truppe übernatürlich begabter Verbrechensjäger, deren Methoden so unorthodox sind wie ihre Fähigkeiten. Klar, dass sich Atsushi – Waisenjunge mit Minderwertigkeitskomplexen und einer dunklen Vergangenheit – bei den Detectives gleich wohl fühlt!

Rezession

„Bungou Stray Dogs I“, von Kafka Asagiri und Sango Harukawa, ist der erste Band der Mysterie-Thrill-Supernatural-Mangareihe und nachdem ich die Serie durchgesuchtet habe, wollte ich mich auch an den Manga wagen.

Die Charaktere waren interessant dargestellt, versprühten einen guten Humor und gefielen mir auch vom Zeichenstil und der Szenerie sehr gut. Die Story nahm rasch an Fahrt auf, schraubte sich mit einem guten Spannungsbogen hoch und hielt meine Aufmerksamkeit, durch die viele Informationen und Plottwists. Der Weltenaufbau war gut erklärt wurden und versprach noch weitere Überraschungen für die Zukunft.

Leider empfand ich den Start als sehr ruppig, langatmig und auch teilweise schwer zu verstehen, dann man mich wortwörtlich ins kalte Wasser geworfen hatte.

„Bungou Stray Dogs I“, von Kafka Asagiri, Sango Harukawa, ist der erste Band der Mystery-Thrill-Supernatural-Mangareihe und nachdem ich die Serie durchgesuchtet habe, musste ich mir den Manga zu legen. Die Charaktere waren interessant, besaßen eine tollen Humor und wurden von einem soliden Zeichenstil mit einer unverwechselbaren Szenerie hinterlegt. Spannungsbogen und Story gingen Hand in Hand und nahmen rasch an Fahrt auf. Der Weltenaufbau war gut erklärt wurden und ließ auch viele Spekulationen für die weiteren Teile übrig. Leider war der Start sehr ruppig, langatmig und teilweise auch schwer zu verstehen. Fazit, guter Start, mit Startschwierigkeiten.

Der Manga hat von mir 4/5🌹 bekommen.

Liebe Grüße rosarium 🌹

Quellen für Informationen des Mangas:

https://www.amazon.de/Bungo-Stray-Dogs-Kafka-Asagiri/dp/3770495616/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=U1DC8G58QYVM&keywords=bungo+stray+dogs&qid=1584270688&sprefix=Bung%2Caps%2C508&sr=8-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.